Authentisch, leidenschaftlich, bodenständig – das ist ADAMO. Der 33-jährige Luzerner bereichert ab Januar 2016 mit seinem Debutalbum „Uf’s Ganze“ die Schweizer Mundart-Szene. Seine erste Single-Auskopplung „König“ verkörpert auf erfrischende Art und Weise pure Lebenslust. Unverfälscht und direkt. Ganz ADAMO.

Nach zahlreichen Jahren des musizierens auf verschiedenen Bühnen geht ADAMO mit seinem ersten Album „Uf’s Ganze“! Die Handorgel am Start, die Band im Rücken. So betritt er aufgeraute Rockbühnen, scheut keine harten Gitarren und spielt sowohl auch ruhige Melodien. Er ist einfach glücklich, endlich seine musikalische Vielfalt ausleben zu dürfen. Sein Stil – Fehlanzeige. Er lässt seiner Kreativität freien Lauf.

Wie die Single „König“ stammen sämtliche Lieder und Texte aus der Feder von ADAMO. Entstanden ist ein Album aus 15 abwechslungsreichen Mundart-Lieder. Von unbeschwert und leicht bis tiefsinnig und melancholisch. Wie das Leben eben so spielt.

Das Akkordeon gehört zu ADAMO wie das Rad zum Wagen. „Es geht nichts ohne diese Kiste“ sagt er lachend und besinnt sich sogleich auf seine Anfänge. Seit dem Kindergarten spielt ADAMO auf seiner Handorgel. „Während meiner Schulzeit habe ich ein Doppelleben geführt“. Wochentags wurde er von seinen Mitschüler als „Ländlerbüebli“ gehänselt und an den Wochenenden als begabter Akkordeonist gefeiert. Zu Beginn mit gepflegter Ländlermusik. Jedoch stets experimentierfreudig und offen für verschiedene Musikrichtungen. Seine Regel lautet: „Musik soll handgemacht und mit Herz gespielt sein.“

Spätestens seit seinen Engagements als Akkordeonist und Sänger bei Trauffer und ChueLee ist ADAMOs musikalisches Talent einem breiten Publikum bekannt. Die Leichtigkeit mit welcher er es versteht mit musikalischen Elementen zu experimentieren, verleiht ADAMO und seiner Musik den charakteristischen Charme. Der Vollblutmusiker ist mit seinen Erfahrungen gewachsen und nun dazu bereit „Uf’s Ganze“ zu gehen und mit eigenen Songs die Schweiz zu erobern. Und damit König seiner eigenen Welt zu sein.